Brittnauer Posträuber kommt nicht weit

Brittnau

Brittnau

Bild: Google Maps

Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr: In Brittnau überfällt ein 38-jähriger Mann die Postfiliale.

Montagmorgen, kurz nach 7 Uhr: Die Polizei schnappt den Räuber beim Verlassen des Gebäudes.

Es ist ein schlimmer Start in die Arbeitswoche für die Angestellte der Postfiliale in Brittnau: Kurz vor sieben Uhr am Montagmorgen wird sie von einem Mann mit einer Waffe bedroht und gezwungen, die Filiale zu öffnen.

In der Postfiliale fordert der Mann Bargeld. Gemäss einer Mitteilung der Aargauer Kantonspolizei betritt eine zweite Angestellte ebenfalls die Filiale und wird vom Täter zurückgehalten. In der Zwischenzeit meldet jemand den Raubüberfall der Notrufzentrale. Wer das ist, sagt die Polizei nicht.

Als die Polizei wenige Minuten später eintrifft, lässt der Räuber die beiden Angestellten gehen. Sie können das Gebäude unverletzt verlassen. Wenig später kann die Polizei den Mann draussen verhaften. Es handle sich um einen 38-Jährigen ohne Wohnsitz in der Schweiz, teilt sie mit.

Auch in Brugg...

...ist am frühen Montagmorgen ein Verbrecher gefasst worden. Ein 24-Jähriger ohne Wohnsitz in der Schweiz wollte kurz vor vier Uhr ein Verkaufsgeschäft überfallen. Die alarmierte Polizei konnte den mittlerweile geflüchteten Mann wenig später dank Kiro in einem Gebüsch aufspüren und festnehmen. Kiro ist der Diensthund der Stadtpolizei Baden.

Quelle: SRF

25.7.2017