Cécile Vilas, Leiterin Bereich Kultur und Stadtbibliothek, verlässt Zofingen

Cécile Vilas

Cécile Vilas

Bild ZVG Memoriav

Cécile Vilas reichte nach rund zehnjähriger Tätigkeit für die Stadt Zofingen als Leiterin des Bereichs Kultur/Stadtbibliothek beim Stadtrat ihre Kündigung ein. Sie wird neue Direktorin des Vereins Memoriav in Bern.

Nach zehn intensiven und erfolgreichen Jahren als Leiterin des Bereichs Kultur/Stadtbibliothek hat Cécile Vilas ihre Anstellung per Ende Februar 2018 gekündigt. Sie wird ab 1. März 2018 als Direktorin des Vereins Memoriav in Bern eine neue Herausforderung annehmen.

Im Januar 2008 hat Cécile Vilas die Leitung der Stadtbibliothek Zofingen sowie der neu etablierten Kulturstelle übernommen. Nach kurzer Zeit wurde ihr zudem die Verantwortung für das Stadtarchiv übertragen. Im 2011 rundete die Übernahme der Leitung von Musik & Theater ihren Wirkungskreis ab.

In den zehn Jahren ist es Cécile Vilas gelungen, zusammen mit ihrem Team die Stadtbibliothek als weit herum bestens bekannte Institution mit zeitgemässen und vielseitigen Angeboten zu positionieren. Eine besondere Herausforderung bot dabei der historische Buchbestand, für dessen Wertschätzung Cécile Vilas viel beigetragen hat. Die elektronisch erfassten und konservatorisch korrekt konditionierten Bestände des Stadtarchivs erfreuen sich unterdessen grosser Nachfrage. Die Aufgaben im Bereich Kultur fanden im Kulturförderkonzept 2011 Eingang, das neben der eigentlichen Kulturförderung diverse Projekte umfasst und mit der Angliederung von Musik & Theater erweitert wurde.

Der Stadtrat bedauert den Abgang der Leiterin Kultur/Stadtbibliothek sehr und bedankt sich bei Cécile Vilas herzlich für ihre professionelle Arbeit und ihr grosses Engagement für die Stadt Zofingen. Die Stelle wird so rasch als möglich wieder ausgeschrieben.

Quelle: Stadt Zofingen

20.10.2017