Crowdfunding für Riesengraffiti an der Zofinger OXIL-Rückwand

Bild ZVG OXIL Zofingen

An der Saisoneröffnung vom Freitag, 15. September 2017 möchte das OXIL Graffiti-Kunstschaffenden die 100 Quadratmeter Rückwand an der Oberen Brühlstrasse 6 in Zofingen als überdimensionierte Leinwand anbieten. Das Werk soll für das reichhaltige Kulturangebot im Jugendkulturlokal OXIL stehen. Da finanzielle Beiträge von Stadt, Kanton und Dritten in den Betrieb und das Programm fliessen, versuchen der Verein OX. Kultur und die Offene Kinder- und Jugendarbeit Zofingen, das Vorhaben über Crowdfunding zu finanzieren.

Ein Drittel der Gelder ist auf wemakeit.com bereits gesammelt worden, um den kreativen Köpfen Material und eine Hebebühne zu finanzieren. Allerdings bleibt nur noch eine Woche Zeit, die restlichen zwei Drittel aufzutreiben. Daher sind die Verantwortlichen auf weitere Unterstützung angewiesen.

Falls das Crowdfunding zustande kommt, ist die grosse Rückwand direkt an der Bahnlinie an der Reihe. Am Eröffnungswochenende der dritten OXIL-Saison am Freitag, 15. und Samstag, 16. September 2017 könnten die Gäste das Künstlerteam beim Kreieren des neuen Kunstwerks begleiten. Bevor sie ein vielseitiges Musikprogramm mit der Kultband Disco Doom, Miss Kryptonite (Nachfolgeprojekt von Moscow Mule) und Ellas geniessen dürfen. Der krönende Abschluss des ersten Eröffnungsabends gehört TJ Spool, der mit seinen kultigen Bandmaschinen die Gäste zum ausgelassenen Tanzen bringt.

Damit das Spenden attraktiv ist, hat sich das Projektteam tolle Belohnungen ausgedacht. Die Palette reicht vom Poster, über Gratiseintritte bis hin zur freien Saalmiete für eine stimmungsvolle Party.

Seit der Eröffnung im Herbst 2015 wandelt sich die Fassade des Jugendkulturlokals stets. Dank talentierten Künstlern aus der Region und der Unterstützung des Eigentümers zieren heute verspielte Schriftzüge und detailreiche Musikerportraits die Hauswände. Eine ganze Hausfront zu gestalten ist für alle eine neue Herausforderung und auch für das Publikum eine riesige Sensation. Bestimmt werden sich auch die Zugreisenden über den neuen Zofinger Augenschmaus freuen.

Quelle: Stadt Zofingen

26.8.2017