Nashorn Clara in den alten Büchern der Stadtbibliothek Zofingen

Faszinierende alte Bücher aus der Stadtbibliothek Zofingen stehen im Zentrum der Veranstaltungsreihe «Geheimnisvolle Bibliothek», die sich an Kinder ab 8 Jahren wendet. Am Mittwoch, 6. September 2017, 15 Uhr, geht es um die Geschichte und Darstellung des Nashorns Clara, das im 18. Jahrhundert gelebt hat und in ganz Europa gezeigt wurde.

Mit der Reihe «Geheimnisvolle Bibliothek» will die Stadtbibliothek Kindern auf spielerische Art viel Wissenswertes über die wertvollen alten Bücher des historischen Bestands der Stadtbibliothek vermitteln.

Am 6. September ist es wieder so weit: Es geht um die reale Geschichte des Nashorns Clara, das im 18. Jahrhundert eine Berühmtheit war. Dieses Nashorn wurde in ganz Europa gezeigt und durchreiste auch die Schweiz. Das exotische Tier wurde zur Vorlage für viele bildliche Darstellungen aus der Zeit. Es gab auch schon frühere Bilder von Nashörnern, doch waren diese nicht aus der direkten Beobachtung des Tieres entstanden.

Die Veranstaltung begleitet die Kinder auf den Spuren von Clara und zeigt die verschiedenen alten Darstellungen von Nashörnern, die sich in der Stadtbibliothek befinden. Die Veranstaltung wird von Stadtbibliothekarin Cécile Vilas und Caroline Süess durchgeführt.

Seit über 300 Jahren sammelt die Stadtbibliothek Bücher, sodass über die Jahrhunderte eine beachtliche Sammlung zusammengekommen ist. Kinder erfahren, wie und wo die alten Bücher heute aufbewahrt werden. Sie können sie von ganz nahe anschauen und so ein echtes Stück Geschichte erleben.

Clara, das Nashorn

in der Reihe «Geheimnisvolle Bibliothek»

Stadtbibliothek Zofingen

Mittwoch, 6. September 2017, 15 Uhr

Für Kinder ab 8 Jahren

Bild Nashorn: Rijksmuseum Amsterdam

Quelle: Stadt Zofingen

31.8.2017