Schiessanlässe 2017 in der Schiessanlage Heitern bewilligt

Der Zofinger Stadtrat hat für das Jahr 2017 die Schiesszeiten für untenstehende Schiessanlässe auf dem Heitern bewilligt. Besonders hervorzuheben ist dabei das 30. Aargauer Kantonalschützenfest, welches Ende Juni und Anfang Juli stattfinden wird.

Amtsverbandschiessen Willisau (25 m und 50 m Stand)

12.03.2017 (Sonntag)  10.00 – 12.00 Uhr

Matchgruppe Pistole (25 m und 50 m Stand)

01.04.2017 (Samstag)  09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr

03.06.2017 (Samstag)  09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr

Schulsport und Junior-Trainings 25 m (Kleinkaliber)

ab 05.04.2017 (mittwochs und freitags) 16.00 – 20.00 Uhr bis 01.09.2017

Trainingswochen Junioren

vom 10.04. bis 13.04.2017  09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

vom 03.07. bis 17.07.2017  09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Feldschiessen (300 m Stand)

11.06.2017 (Sonntag)  09.00 – 11.00 Uhr

Wegen des grossen Andrangs müssen die Veranstalter die Schiesszeiten vom Freitag und Samstag auf den Sonntagmorgen ausdehnen, damit alle Schützen zugelassen werden können.

Aargauer Kantonalschützenfest

16.06.2017 (Freitag)    08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 19.00 Uhr

17.06.2017 (Samstag) 08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr

18.06.2017 (Sonntag)  08.00 – 12.00 Uhr

19.06.2017 (Montag)   08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 19.00 Uhr

23.06.2017 (Freitag)    08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 19.00 Uhr

24.06.2017 (Samstag) 08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr

25.06.2017 (Sonntag)  08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

30.06.2017 (Freitag)    08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 19.00 Uhr

01.07.2017 (Samstag) 08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr

02.07.2017 (Sonntag)  08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.30 Uhr

Matchgruppe Gewehr (300 m Stand) Zofingen

15.07.2017 (Samstag)  13.30 – 16.30 Uhr

Weitere Anlässe

Bei allen anderen Schiessanlässen sind die generell bewilligten Schiesszeiten inkl. Mittagsruhen (Montag bis Freitag: 09.00 – 12.00 Uhr, 13.30 – 19.30 Uhr, Samstag bis 16.00 Uhr) einzuhalten.

Quelle: Stadt Zofingen

13.3.2017