Schwerer Verkehrsunfall in Zofingen

Bei einem schweren Unfall ist ein 24-jähriger Autolenker am Mittwochmorgen im Wald in Zofingen ums Leben gekommen. Er prallte mit seinem Auto in mehrere Bäume. Das Auto wurde zerrissen. Die Wrackteile wurden weit verstreut.

Beim Unfall um 7.30 Uhr auf der Bottenwilerstrasse wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Weshalb der aus der Region stammende Lenker auf der gut ausgebauten Ausserortsstrasse die Herrschaft verlor, wird abgeklärt. Viele Lenker fahren auf dieser Strasse zu schnell.

Der Unfallfahrer war in Richtung Zofingen unterwegs gewesen. In einer leichten Linkskurve kam das Auto rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die Böschung. Der Wagen flog durch die Luft und streifte zunächst zwei Bäume.

Danach prallte er mit grosser Wucht gegen einen weiteren Baum. Die heftige Kollision riss den Wagen auseinander. Obwohl Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rasch vor Ort waren, kam für den Verunfallten jede Hilfe zu spät.

Die Strasse zwischen Zofingen und Bottenwil blieb für die umfangreichen Arbeiten auf der Unfallstelle bis kurz nach 13 Uhr gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete vor Ort eine Untersuchung. Sie ordnete beim Verstorbenen eine Obduktion an.

5.10.2017

Unfall Bottenwilerstrasse Zofingen

Unfall Bottenwilerstrasse Zofingen

Ein Bild der Verwüstung: Das Auto des 24-jährigen Lenkers wurde beim tödlichen Selbstunfall zerrissen. Es war mit massiver Wucht gegen mehrere Bäume geprallt. Bild ZVG Kantonspolizei Aargau