Erstes Repair Café Zofingen war ein voller Erfolg

Die Reparatur alter Fehler kostet oft mehr als die Anschaffung neuer.

Wieslaw Brudzinski

Reparieren statt wegwerfen! Diese Devise scheint in unserer Gesellschaft wieder an Attraktivität zu gewinnen. Durch das grosse Interesse am Repair Café vom Samstag, 28. Oktober 2017 in der Freizeitanlage Spittelhof in Zofingen wurden die Erwartungen der Organisatoren mehr als erfüllt. Das nächste Repair Café findet am Samstag, 26. Mai 2018 statt.

Schon eine halbe Stunde vor der offiziellen Türöffnung um 10.00 Uhr trafen die ersten, erwartungsvollen Interessierten ein mit allerlei Gegenständen, die aus irgendeinem Grund nicht mehr funktionstüchtig waren. Zügig ging es nach kurzen Formalitäten weiter in den ersten Stock, wo acht Profis aus verschiedenen Sparten ihren Arbeitsplatz eingerichtet hatten und gespannt waren, mit welchen Reparaturwünschen sie wohl konfrontiert würden. Innert Kürze herrschte emsiges Treiben. Bis 15.00 Uhr wurden über 80 „Reparaturaufträge“ abgewickelt und zur grossen Freude der Besucher und der Profis fast alle erfolgreich. Und dort wo der Bescheid negativ war, galt der Dank der klaren Auskunft, dass man einen Gegenstand mit gutem Gewissen in die Entsorgung bringen konnte, z. B. einen Analog-Telefonbeantworter aus dem Jahr 1995.

Schon bald gab es Wartezeiten, die jedoch bei unentgeltlichem Kaffee und Kuchen gerne in Kauf genommen wurden.

Das Teamwork zwischen den Profis und das Beratschlagen mit den Kundinnen und Kunden ergaben eine rundum angeregte, fröhliche Stimmung und viele leuchtende Augen. Die Lampe, deren Kabel vom Haustier durchgebissen wurde, brennt nun wieder; bei der alten, soliden Aufschnittmaschine wurde der defekte Schalter ausgebaut und kann nun vom Besitzer selbst repariert werden; die verstopften Druckminenbleistifte der Architektin sind wieder einsatzfähig; die gebrochenen Leisten der Rattanstühle sind ersetzt; der Klettverschluss der Jacke neu geleimt; der lose Griff des Pfannendeckels hält wieder; die Schlaufen an der Töfflederhose sind wieder angenäht, die unfreiwillig zerlöcherten Jeans sind wieder fachmännisch gestopft; der Drucker funktioniert wieder nach der Entfernung eines Bleistiftes und – last but not least – von einem total zerbrochenen Laptop konnten alle Daten gerettet werden.

So viel gutes Gelingen motivierte zu freiwilligen Spenden zur Unkostendeckung in den durch einen teilnehmenden Profi künstlerisch gestalteten Sparstrumpf. Fazit des Tages: Die Alterskommission Zofingen wird zusammen mit den ehrenamtlichen Profis mit Begeisterung und Überzeugung für eine rundum sinnvolle Sache am Samstag, 26. Mai 2018 im Spittelhof Zofingen wieder ein Repair Café durchführen.

Das Repair Café Zofingen ist aus der Alterskommission Zofingen entstanden und wird insbesondere von Esther Dubler und Ruedi Aeschlimann realisiert. Dies unter dem Patronat der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS).

Quelle: Stadt Zofingen

9.11.2017