Artillerie-Verein Zofingen – Geschichte

Kann ein Schwacher gegen einen Mächtigen nicht zur Volksbewaffnung Zuflucht nehmen, so ist die Vermehrung der Artillerie das kürzeste Mittel, seine schwache Streitkraft dem Gleichgewicht zu nähern.

Carl Philipp Gottfried von Clausewitz

Historie

Der Artillerieverein Zofingen und Umgebung wurde 1895 gegründet. Damals waren Zweck und Ziel des Vereins in erster Linie, die artilleristische und militärische Weiterbildung sowie Pflege der Kameradschaft zwischen aktiven und ehemaligen Soldaten aller Grade der Artillerie.

Mit der Übernahme des Pulverturms als Vereinslokal, und mit der Veränderung der Mitgliederstruktur veränderten sich auch die Aktivitäten. Anstelle von militärisch-artilleristischen Übungen traten vor allem gesellschaftliche Anlässe.

1948 übernahm der AVZ von der Ortsbürgergemeinde den Pulverturm. Damit verpflichtete sich der Verein, den von den Grafen Habsburg 1363 erbauten Stadtturm zu erhalten und für die notwendigen Innenrenovationen aufzukommen.

Der erste Innenausbau erfolgte in den Jahren 1949 - 1951. In den Jahren 1977/1978 wurden u.a. in die Schiessscharten Fenster eingebaut. In den 80iger-Jahren folgten dann weitere Innenrenovationen. Die letzten grösseren Ausbauten erfolgten im Jahre 2000, als die Küche und das WC total um- und ausgebaut wurden.