Betrunkener Autofahrer landet in Gontenschwil auf der Wiese

Beat Gomes, Gemeinderat Mellingen

Ich war feuchtfröhlich unterwegs.

Beat Gomes, Gemeinderat Mellingen

Kantonspolizei Aargau

Kantonspolizei Aargau

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

Ein alkoholisierter Autofahrer verlor gestern Abend bei Gontenschwil die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser kam von der Strasse ab und landete in der Wiese. Er blieb unverletzt.

Der Selbstunfall ereignete sich am späten Dienstagabend, 4. Juni 2019, auf der Schwarzenbergstrasse in Gontenschwil. Anwohner hatten einen Knall gehört und sahen dann, wie mehrere Personen versuchten, einen in der Wiese liegenden Wagen flott zu machen. Die Anwohner riefen um 23 Uhr die Kantonspolizei. Diese traf auf einen Mazda mit Totalschaden und dessen unverletzten Lenker.

Wie sich zeigte war der 47-jährige Schweizer vom Bohler her in Richtung Gontenschwil gefahren, als er in einer Linkskurve die Herrschaft über den Wagen verloren hatte. Dieser war von der Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinabgestürzt.

Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass der 47-Jährige alkoholisiert war. Der Atemluftmessung ergab einen Wert von umgerechnet über einem Promille. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

6.6.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.