Motorrad kollidiert in Strengelbach mit schleuderndem Auto

Albert Einstein

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Strengelbach Verkehrsunfall

Strengelbach Verkehrsunfall

Bild ZVG Kantonspolizei Aargau

In Strengelbach geriet ein Auto schleudernd auf die Gegenfahrbahn und stiess dort heftig mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammen. Dieser wurde verletzt ins Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 14. Juni 2019, um 19.40 Uhr auf der Langenthalerstrasse in Strengelbach. In einem kleinen Citroën-Lieferwagen fuhr der 19-jährige Türke von Vordemwald kommend in Richtung Dorfzentrum. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er auf der leicht abschüssigen Hauptstrasse die Kontrolle über den Wagen. Dieser geriet folglich schleudernd auf die Gegenfahrbahn. Dort nahte in diesem Augenblick ein Motorrad, welches dann heftig gegen das Heck des Autos prallte.

Die Ambulanz brachte den Motorradfahrer mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Kantonsspital Aarau. Dort zeigte sich, dass der 23-jährige Kroate – nicht zuletzt dank richtiger Ausrüstung – mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen davongekommen war. Der Autofahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

Die Unfallursache ist derzeit unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ordnete beim Lieferwagenfahrer eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm dem 19-jährigen Neulenker den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Für die eingehende Tatbestandsaufnahme musste die Langenthalerstrasse bis kurz nach Mitternacht gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Quelle: Kantonspolizei Aargau

16.6.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen durch unsere Sites zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.