Fenster und Volleyball

Juvenal, römischer Dicher

Alles neu macht der Mai

Mens sana in corpore sano.

Übersetzt: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.

Juvenal, römischer Dicher

Bild «Alles neu macht der Mai»: ZVG AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Fenster und Volleyball

Fenster und Volleyball

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN unterstützt Swiss Volley Regiona Aargau. Finalissima 2018 Fotos Peter Cussigh. Bild ZVG Swiss Volley Region Aargau

Es gibt Sportarten wie Fussball, Eishockey und Tennis, die stehen in der Schweiz im Fokus der medialen Aufmerksamkeit. Printmedien, TV und Socialmedias berichten darüber dank dem hippen Star- und Boulevardpotenzial der Akteure rund um die Uhr, auch wenn es sich häufig um ebenso belanglose wie banale Nebensächlichkeiten handelt. Die mächtigen und finanzstarken Sponsoren dieser Sportarten drücken sich bei den Sportclubs, die längst einen wichtigen, wenn nicht gar den wichtigsten Teil der Unterhaltungsbranche darstellen und zur florierenden Industrie mutiert sind, die Türklinken in die Hand.

Davon kann der regionale Breitensport nur träumen, obschon er gesellschaftlich eine wertvolle Funktion erfüllt. Jürg Seiler aus Zofingen, Präsident der Swiss Volley Region Aargau, spricht das Thema offen an: «Es ist unglaublich schwierig, überhaupt noch Sponsoren für unsere Sportart zu finden. Die findet nun mal jenseits des grossen Medienhypes statt. Deshalb bin ich Marc Nyfeler von der AL-KU Fenstertechnik AG in Zofingen unendlich dankbar für seine Unterstützung als grosser Sponsor der Swwiss Volley Region Aargau.»

Womit wir beim Thema wären. Was haben Fenster mit Volleyball zu tun? Darauf angesprochen meint Marc Nyfeler, CEO der AL-KU Fenstertechnik AG Zofingen: «Fenster sind die Visitenkarte eines Hauses und die regionalen Sportvereine die Aushängeschilder der Region. Diese Vereine leisten wertvolle Arbeit für die sportliche Betätigung der Jugend, was sich für diese nur positiv auswirkt. Denn in einem gesunden Körper wohnt in der Regel ein gesunder Geist, wie ein Sprichwort sagt. Aber auch im alltäglichen Umgang miteinander können die jungen Leute davon profitieren und lernen. Das sind die Gründe, weshalb ich mich für den Regionalsport engagiere.»

Wohl war, ein stimmiger Vergleich: Fenster, Visitenkarte und Aushängeschild der Region. Das passt. Nicht nur marketingtechnisch. Aber auch. Auf sympathische Art und Weise. Glasklar.

Quelle: LUZART Medien

Zofingen, 2.5.2018