Männerturner vom STV Küngoldingen auf Herbstreise

Theodor Heuss

Der Sinn des Reisens ist es, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns ist es, unterwegs zu sein.

Theodor Heuss

Die Männerturner vom STV Küngoldingen sind bei angenehmen Temperaturen auf Turnfahrt gegangen. Ihre Reise führte über die Rheinschlucht nach Brigels und Burleun in den Bündner Alpen.

Eine bunte Schar Männerturner des STV Küngoldingen bestieg am letzten Augustwochenende den Zug in Zofingen und liess sich nach Chur transportieren. Anschliessend erreichten sie mit der Rätischen Bahn den ersten Ausgangspunkt Versam-Safien. Dort starteten sie zu Fuss, bei bewölktem Himmel und angenehmen Temperaturen, bei der imposanten Rheinschlucht. Ein Naturspektakel, welches vor 10‘000 Jahren bei einem gewaltigen Bergsturz entstand. Über Jahrzehnte bohrte sich der Fluss tief durch die Schuttmassen hindurch. Bis zu 350 Meter ragen die weissen Steilwände der Rheinschlucht in die Höhe. Ein feines, weissliches Pulver verbindet die Bergsturzmassen und lässt den Komplex wie eine feste Felswand aussehen.

Nach gut drei Stunden erreichten die Männerturner die Station Castrisch. Anschliessend fuhren sie mit der Bahn und dem Postauto ans Reiseziel Brigels auf 1280 Meter über Meer. Im Casa Mirella bezogen sie die Schlafstätte, wo auch ein mundendes Nachtessen serviert wurde. Mit Jassen vor Ort oder intensiven Gesprächen im nahe gelegenen Restaurant verbrachten sie die Zeit bis zur Nachtruhe.

Eindrücke in den Bündner Bergen

Bei Sonnenschein machten sich die Männerturner aus Küngoldingen am Sonntagmorgen auf eine Rundwanderung im Dorf. Unser Reiseorganisator und Zweitheimischer von Brigels, Heinz Glaus, führte durch das Dorf wie ein Tourismusdirektor und machte auf Sehenswürdigkeiten in dieser Ferienregion aufmerksam. Die vielen geschlossenen Fensterläden lassen auf die hohe Prozentzahl Zweitwohnungen schliessen, welche weit über der 20% Marke liegt.

Anschliessend fuhren die Männer mit der Sesselbahn auf Crest Falla und wanderten in einigen Minuten nach Burleun, welches sich auf 1725 Meter befindet. Vor geschlossenem Restaurant infolge Umbau genossen wir unseren mitgebrachten Apéro und bestaunten das riesige Gebiet auf der Nordseite, nämlich Obersaxen. Kurz vor 12 Uhr ging es mit der Sesselbahn wieder runter. In einem Dorfrestaurant wurde ein feines Mittagessen genossen. Anschliessend blieb noch Zeit, um gemütlich in einer Gartenwirtschaft zu verweilen, bis in umgekehrter Reihenfolge die Rückfahrt an den Ausgangspunkt Zofingen unter die Räder genommen wurde.

Quelle: Aarauer Nachrichten

5.9.2018

Männerturner vom STV Küngoldingen

Männerturner vom STV Küngoldingen

Männerturner vom STV Küngoldingen

Die Männerturner des STV Küngoldingen reisten ins Bündnerland. Bild ZVG STV Küngoldingen